Koordinatentransformation

Aus Dokumentation
Version vom 29. Juni 2021, 10:36 Uhr von Admintandler (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

In ++SYSTEMS stehen ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Koordinatentransformation zu. Zum einen eine Lineare Transformationen, welche im Allgemeinen in ++SYSTEMS zur Verfügung stehen, sowie eine Transformation über Referenzpunkte. Diese beiden Verfahren werden für unterschiedliche transformationsprozesse verwenden.

DHNN-Referenzsysteme.jpg


(Bildquelle: https://www.ldbv.bayern.de/vermessung/satellitenpositionierung/raumbezug/grundlagen.html)

Koordinatentransformation-Linear

Die lineare Koodrinatentransformation kann genutzt werden um die Daten im Koordinatensystem zu verschieben (Translation). Dies kann über die verschiedenen Ebenen X/Y/Z erfolgen. Ein Anwendungsbeispiel hierfür ist die Änderung des Höhensystem von DHHN12 auf DHHN2016. Die Transformation ist unter der folgenden Anleitung eingehend erklärt.

DHH2016 Vergleich BW.gif


Koordinatentransformation-Referenzpunkte

Die Tranfsformation über Referenzpunkte ermöglicht das überführen des Koordinatensystems in Gauß-Krüger nach ETRS89/UTM. Diese Feature steht über ein Zusatzmodul Koordinatentransformation in ++SYSTEMS zur Verfügung. Die Anwendung dieser transformation ist unter der folgenden Anleitung eingehend erklärt.

Image Koord 0013.png